Fußball (Frauen): Start für Rolser und Viersinger

Nadine Rolser und Eva-Maria Viersinger feiern am Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen ihre Premiere als Spielertrainer-Duo bei den Sindelfinger Zweitliga-Fußballerinnen.

Der VfL Sindelfingen Ladies und Cheftrainer Alexander Schick (39) haben sich Ende des vergangenen Jahres einvernehmlich auf eine Trennung verständigt. Schick, der seit der Saison 2014/15 dem VfL in verschiedenen Funktionen angehörte, muss aus beruflichen Gründen kürzertreten, wird den Ladies aber im Hintergrund erhalten bleiben.

Die Trainingsarbeit übernehmen A-Lizenzinhaberin Nadine Rolser (27) und Eva-Maria Viersinger (23), die bereits beim Württembergischen Fußballverband als Co-Trainerin Erfahrungen sammeln konnte.

„Wir möchten uns bei Alexander Schick für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren bedanken und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft viel Erfolg“, sagt Josef Klaffschenkel, Chef der Sindelfinger Ladies. Erst zu Saisonbeginn war Schick vom sportlichen Leiter auf den Cheftrainer-Posten gewechselt. Damit folgte er auf seinen damaligen Cheftrainer Saban Uzun, der seinerseits den VfL Sindelfingen nach Saisonende Richtung Wolfsburg verlassen hatte.

Am Sonntag im Auswärtsspiel in Leverkusen werden Torhüterinnen-Trainer Andreas Bellon und Schriftführer Marc Pflieger die Mannschaft von der Bank aus betreuen. „Wir haben uns nach einem neuen Trainer umgeschaut, aber keinen geeigneten Kandidaten gefunden. Wir bräuchten ja nur einen Coach für das Abschlusstraining, den Spieltag und die Video-Analyse am Montag. Das macht doch keiner“, sagt Josef Klaffschenkel.

Der VfL-Chef: „Wir wünschen Nadine Rolser und Eva-Maria Viersinger viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben. Sie bekommen von uns jegliche Unterstützung, um die Saison professionell und erfolgreich zu Ende zu bringen.“

Quelle: SZ-BZ Online