Fußball (Männer): Böse Klatsche statt DFB-Pokal

Die Träume der Sindelfinger-Fußballer in der kommenden Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals mitmischen zu können, sind jäh zerplatzt. Im Viertelfinale des WFV-Pokals kam das Team von Trainer Maik Schütt am Ostermontag beim TSV Ilshofen mit 2:7 (1:3) böse unter die Räder. Konnte man das Spiel beim Verbandsliga-Konkurrenten bis zur Pause noch einigermaßen offen halten, brachen in der zweiten Halbzeit defensiv die Dämme vollends. Die Tore für den VfL erzielten Endrit Syla (Bild: Edip Zvizdiç) und Timo Krauß per Foulelfmeter.
Der ganze Artikel zum Sindelfinger Pokal-Aus steht in der Dienstagsaugabe der SZ/BZ.

Quelle: SZ-BZ Online