Fußball: VfL dominiert die älteren Jahrgänge

Fußball: B- und C-Junioren beschließen den Junioren-Städtecup bei der Hallen-Gala im Glaspalast

Die B-Junioren des VfL Sindelfingen (im Bild oben) und die C-Junioren der SV Böblingen haben sich die letzten beiden Titel beim 24. Junioren-Städtecup im Rahmen der Hallenfußball-Gala im Sindelfinger Glaspalast geangelt. Damit holte sich die SVB die Turniersiege bei den fünf jüngeren Altersklassen, während sich die Sindelfinger etwas überraschend in den beiden älteren Jahrgängen durchsetzen konnten. Gestern Nachmittag war der VfL bei den B-Junioren das Maß der Dinge, siegte in allen vier Spielen und beendete den Wettbewerb ohne Gegentor. Sehr zur Freude des Trainergespanns Frederik Bruder und Alessio Di Leo, die im Vorfeld nichts dem Zufall überließen: „Wir haben uns die Maße des Spielfeldes geholt und auf dem Kunstrasenplatz am Floschenstadion abgesteckt. Das hat sich ausgezahlt.“ Hinter dem VfL trudelten der GSV Maichingen und die SV Böblingen mit jeweils sieben Punkten ein. Mit dem Vorteil für den GSV, der mit 7:2 gegenüber 6:1 die bessere Tordifferenz aufwies. Vierter wurde mit drei Punkten der TSV Dagersheim, gefolgt von der punktlosen SGM TSV Ehningen/IBM Klub BB, die den TV Darmsheim ersetzte. Bei den C-Junioren wurde die SV Böblingen ihrer Vormachtstellung gerecht und gewann die Konkurrenz mit 12 Punkten souverän. „Wir waren der Favorit“, kommentierten die SVB-Trainer Johannes Pfeiffer und Manuel Schaitel den Turniersieg. „In der Hallenrunde waren wir bisher nicht ganz so gut, deshalb freut uns dieser Erfolg umso mehr.“ Den zweiten Rang sicherte sich der ebenfalls überzeugende Nachwuchs des TSV Dagersheim mit sieben Zählern. Der VfL Sindelfingen mit sechs und der GSV Maichingen mit vier Zählern folgten auf den Plätzen. Chancenlos war der TV Darmsheim, der mit null Punkten und 0:26 Toren auf dem letzten Platz landete. – edi –/Bild: Zvizdiç

Quelle: SZ/BZ-Online