Gewichtheben: Aufstieg in die Oberliga

Die Sindelfinger Gewichtheber gewannen ohne Punktverlust die Landesliga Süd. Der TV Feldrennach gewann die Landesliga Nord. Beide Vereine hätten noch einen Wettkampf austragen müssen um zu entscheiden, wer von ihnen in die Oberliga aufsteigt. Da aber der KSV Mannheim freiwillig seine Mannschaft aus der Oberliga zurück zog, gab es nun neben dem GV Eisenbach einen zweiten Absteiger. Dadurch können beide Mannschaften in der nächsten Saison in der Oberliga starten ohne einen Relegationswettkampf austragen zu müssen. Daher wurde der Wettkampf, der für den 26. Mai geplant war, abgesagt.
In der vergangenen Saison waren die stärksten Punktesammler Dennis Hildebrandt (max 104.2), Cristhian Gereda (99) und Betty Lee (75). Auf die meisten Einsätze kam Marcel Dingler (7), gefolgt von Sebastian Pawlik, Fiona Dosdall und Markus Scharnowski (je 6). Die meisten Punkte in Summe lieferte Cristhian Gereda (414.5), gefolgt von Fiona Dosdall (359) und Sebastian Pawlik (324.5). Insgesamt wurden 15 verschiedene Heber eingesetzt mit einer durchschnittlichen Leistung von 48.5 Punkten. Das zeigt, dass Sindelfingen eine gute Personaldecke hat. Dennoch wird die voraussichtliche Rückkehr von Cristhian Gereda in sein Heimatland Kolumbien nicht leicht zu verkraften sein. Das heißt für die restliche Mannschaft, dass sie sich ins Zeug legen müssen um sich in der Oberliga zu beweisen. Die kommende Saison (ab September) wird auf jeden Fall spannend!

Quelle: Markus Scharnowski