Handball: Gipfeltreffen am Murkenbach

Handball — Landesliga, Frauen: Böblingen/Sindelfingen empängt die HSG Baar

Gipfeltreffen in der Böblinger Murkenbachhalle: Die Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen empfangen am Samstagabend den ärgsten Verfolger HSG Baar. Anpfiff für das Landesliga-Spitzenspiel ist um 19.30 Uhr.

Da die Handballer der HSG Böblingen/Sindelfingen am Sonntag beim TSV Schmiden gastieren, kommen die Landesliga-Frauen der „BöSis“ in den Genuss, zur Primetime um 19.30 Uhr vor eigenem Publikum spielen zu dürfen. Und diese Gelegenheit hat sich die Mannschaft von Martina Klose und Conny Dorschner auch redlich verdient, thront sie doch mit bislang fehlerfreien 12:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Da auch der Gegner, die HSG Baar, ohne Verlustpunkte (10:0) in die Böblinger Murkenbachhalle kommt, ist erstmals in dieser Saison eine tatsächlich engere Kiste zu erwarten. „Das wird ein richtiger Kracher“, freut sich Conny Dorschner auf das Spitzenspiel. „Das Team um Spielmacherin Larissa Schuler ist eine gute Mischung aus jung und alt und spielt wie wir einen schnellen, offensiven Handball.“ Auch wenn die Landesliga-Tabelle aufgrund unterschiedlicher Anzahl absolvierter Spiele noch ein schiefes Bild abgibt, geht die HSG Böblingen/Sindelfingen als Favorit in das Gipfeltreffen.

Im Schnitt hat das Team von Martina Klose und Conny Dorschner die meisten Tore erzielt und die wenigsten kassiert. Mit fast 36 Toren pro Spiel und mit Steffi Dieterle der ligaweit nachweislich besten Torhüterin sollte auch gegen die HSG Baar nichts anbrennen. Da der Teufel aber bekanntlich im Detail steckt, will das „BöSis“-Trainerteam nichts dem Zufall überlassen. Akribisch hat sich die Mannschaft auf das Topduell vorbereitet und will nun heute Abend auch ein klares Zeichen an die Konkurrenz senden. Mit dabei ist Andrea Dieterle. Ein Fragezeichen steht hingegen noch hinter dem Einsatz von Sarah Kayser. „Ob sie spielt, entscheiden wir kurz vor Spielbeginn“, so Conny Dorschner.

Quelle: SZ/BZ-Online